Umsetzung von SAP Schnittstelle

28. Juli 2020 • 14:49 Uhr

Alle Prozesse im Haus

Die SML Maschinengesellschaft mbH ist als Hersteller von Maschinen für Kunststofffolien in seiner Nische ein echter Global Player. Ursprünglich war SML Teil der LENZING AG. Nach der Verselbständigung löste man sukzessive auch die Prozesse vom einstigen Mutterkonzern.

Bereits 2018 führte INFORMATICS das HR-Tool SAP HCM ein. Anfang 2019 löste man das Zeitmanagement aus der LAG und mit Jänner 2020 setzte man den nächsten Schritt: Die Abrechnung – einst als Service zugekauft – wirdnun Inhouse erledigt. Damit hat SML alle Prozesse der Personalverrechnung (PV) in der Hand.

SCHNITTSTELLE VON SAP ZU BMD

Die neue PV-Abteilung setzt allerdings nicht auf SAP, sondern auf BMD. Um die Daten von SAP HCM, in dem auch die Zeitwirtschaft und die Logistikprozesse angebunden sind, nach BMD zu übertragen, benötigte man eine neue Schnittstelle.Diese wurde noch rechtzeitig vor der Corona-Krise umgesetzt. Alle Daten, die für die Zeiterfassung und das Organisationsmanagement notwendig sind, werden im Mini-Stammsatz erfasst.

Dieser wird monatlich nach BMD übertragen.Dort werden die relevanten Personalstammdaten angereichert und abgerechnet. INFORMATICS stellte mit der Schnittstelle sicher,dass es zu keinem Datenverlust kommt und die direkte Datenübertragung von SAP nach BMD mittels des Mini-Stammsatzes gewährleistet ist.

nach obennach oben