well done: Ora et LABora

22. Juli 2016 • 13:43 Uhr

In Laboren wird getüftelt und getestet und am großen Wurf gearbeitet. Im INFORMATICS LAB ist das nicht anders, getreu der Aussage "Wo andere verzweifeln, fängt für uns der Spaß erst an", wie es unser langjähriger Leitsatz auf den Punkt trifft.

Aus diesem "Spaß" wurden gleich zwei wegweisende Projekte, die sich derzeit in der Prototypenphase oder darüber hinaus befinden und bereits bei nächster Gelegenheit dem Kunden präsentiert werden. 

Das erste Projekt beschäftigt sich mit der Terminanbindung von SAP i.s.h.med. So ist es mittlerweile in der Testphase gelungen, Termine auch ohne SAP-Oberfläche online zu reservieren. Eine externe Terminreservierung, die komplett in i.s.h.med integriert ist, wird damit Realität und entlastet so die Stationen. 

In einem zweiten Projekt gelang es, gemeinsam mit den Forschungsexperten der RISC GmbH das 3D Körpermodell erfolgreich in SAP zu integrieren. Das Ergebnis wurde erstmalig beim SAGA Treffen in den Räumlichkeiten von INFORMATICS präsentiert. Im zweiten/dritten Quartal 2016 werden die Prototypen zur Erhebung des rheumatologischen Status und zur Wundflächenermittlung fertiggestellt.

nach obennach oben