SEPA-Umstellung

25. September 2013 • 11:54 Uhr

Zahlungsläufe müssen ab Februar 2014 via IBAN und BIC übermittelt werden.

Ab Februar 2014 müssen per Gesetz alle Banktransaktionen via SEPA abgebildet werden. SEPA steht für Single Euro Payments Area. Ziel ist die Vereinheitlichung der Banküberweisungen im Euro-Raum. Der Mehrwert für Sie ist, dass die Überweisungen oder Einzüge, innerhalb der EU und einigen Nicht-EU-Ländern schneller und kostengünstiger realisiert werden.

Die INFORMATICS Holding GmbH hat bereits diverse Umstellungen bei österreichischen Unternehmen, wie beispielsweise bei der Berndorf AG, realisiert. Im ersten Schritt werden die Stammdaten wie Kreditor-, Bank- und eventuelle Debitorendaten (für Lastschriften/Mandate) gepflegt. Danach wird der Zahlungsweg eingestellt. Im dritten Schritt wird die XML-Struktur, da die Überweisungsdaten in einem XML-file übermittelt werden, geprüft und bei Bedarf angepasst. Nach erfolgreichen Tests kann mit den SEPA Überweisungen gestartet werden.

„Das SEPA Projekt sowie einige andere Projekte haben wir gemeinsam mit der INFORMATICS GmbH immer mit größter Zufriedenheit abgewickelt.“ Frau Elisabeth Grasel, Berndorf AG.

Profitieren auch Sie und informieren auch Sie sich bei Ihrem INFORMATICS Ansprechpartner.

nach obennach oben