Das war die 3. Ersatzteiltagung

20. März 2018 • 12:22 Uhr

Über 140 After-Sales-Verantwortliche aus dem Maschinen- und Anlagenbau trafen sich zu Österreichs einziger Plattform für Ersatzteillogistik, der Ersatzteiltagung (ETT) in Linz.

In der österreichischen produzierenden Industrie, vor allem im Maschinen- und Anlagenbau, gibt es ein hohes ungenutztes Potenzial im After Sales-Bereich. Ein Grund, warum FACTORY gemeinsam mit Fraunhofer Austria die Ersatzteiltagung ins Leben gerufen hat.

Zum dritten Mal versammelten sich über 140 After-Sales-Verantwortliche aus dem Maschinen- und Anlagenbau um Teil dieser einzigartigen Plattform für Ersatzteillogistik zu sein. 

Besonderes Highlight dieses Jahr war die Keynote von Claus Wriebe, Leiter After Sales im Depot Kassel von Volkswagen. Eindrucksvoll zeigte der VW-Manager, wie wichtig es ist jeden Mitarbeiter in einem Change Prozess abzuholen. Bei einem 2.000-Mann-starken Betrieb eine echte Herausforderung, die sich dennoch lohnt. Zu ihm gesellten sich Best-Practice-Vorträge von Rosenbauer International AG und Next Generation Recyclingmaschinen sowie DB Schenker und door2solution. Für Forschungsblitzlichter sorgte Fraunhofer Austria mit Vorträgen zu Künstlicher Intelligenz und generativer Fertigung.

Die beste Bilder zu Österreichs größter Ersatzteilplattform, sowie Vorträge zum Download sowie weitere Informationen finden Sie auf www.ersatzteiltagung.at

Das Video der gelungenen Veranstaltung finden Sie unter https://www.youtube.com/watch?v=SB40n8rkqis


Ersatzteiltagung
nach obennach oben